Rudolfstrasse 19
8400 Winterthur
Tel.& Fax: 052 212 65 

Home   Workshop   Notenarchiv   Kontakt

 

Rock Breaks Workshop 2

In diesem Workshop üben wir eine etwas schwierigere Variante der 16tel Breaks. Dieser Workshop zeigt dir, wie du mit "einfachen" Mitteln sehr interessante und gut klingende Breaks "erfinden" kannst. Die Instrumente kannst du dabei selber auswählen. Ich habe die Übungen hier für ein ganz normales Set mit BD, SD, 3 Toms, HH, Crash und Ride notiert. 
Arbeite in einem ruhigen Tempo. Du musst die Abläufe und Folgen genau kenne um sie schneller spielen zu können. Die Beispiele habe ich mit 4tel = 80 aufgenommen. Wähle zum Üben dein Tempo aus. 

Sobald du die Abläufe kennst und fehlerfrei spielen kannst, erhöhe das Tempo. Spiele die Breaks immer ganz genau, nur so klingen sie wirklich interessant. 

Übung 1
Basic Break

Alle nachfolgenden Übungen und Breaks basieren auf einer Figur aus vier 16tel Gruppen.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir 2x vorgespielt!

Übung 2

Spiele jeweils die 1. Note jeder Gruppe auf den Becken. Wechsle die Becken ab. In diesem Beispiel verwenden wir das Ride (Kuppe) und das Crash Cymbal

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir 2x vorgespielt!

Übung 3

Nun spielen wir die Becken abwechselnd auf jeden Schlag der rechten Hand.
Als Erweiterung kannst du auch die Basstrommel als 8tel spielen.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 4

In dieser Übung arbeiten wir mit der linken Hand. Wie in den Übungen zuvor die Rechte, kannst du auch die linke Hand auf verschiedene Instrumente legen. In diesem Beispiel spielst du den 1- Schlag auf der HH.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 5

Verteile die linken Schläge abwechselnd auf HH und Crash Cymbal. Die rechte Hand spielt alle Schläge auf der Snare

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 6

In dieser Übung verteilen wir rechte und linke Schläge. Beginne mit der rechten Hand auf dem Ride. Die Linke startet auf der HH. Der 3. und 4. Schlag jeder Gruppe spielst du auf der Snare.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 7

Verteile hier die Snare Schläge aus Übung 6 auf die verschiedenen Toms. 

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 8

Diese Notenbild sieht schon etwas komplizierter aus. Betrachte zuerst nur die 1. und 4. Note jeder Gruppe. Rechts spielt auf dem Ride Cymbal, links auf den 4. Schlag auf der HH. Die Schläge 2 (links) und 3 (rechts) jeder Gruppe spielst du auf Snare und Toms.

Wie in jeder der Übungen kannst du die Instrumente vertauschen und auswechseln und bekommst so wieder neue Breaks welche anders klingen. 

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 9

Bisher spielten wir pro Hand jeweils zwei verschiedene Instrumente. Nun wählen wir für die rechte Hand eine Folge von 3 Instrumente aus: Ride, Tom 3, Ride, Tom 2! Die linke Hand spielen wir der Einfachheit halber alle auf der Snare.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 10

Betrachte hier zuerst wieder die rechte Hand. Sie spielt genau das Selbe wie in Übung 9. Die linken Schläge verteilen wir nun abwechselnd auf Snare und HH. 

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 11

Interessante Kombinationen kannst du mit ungeraden Abläufen realisieren. In diesem Beispiel lege ich die 8tel der rechten Hand auf die Instrumente: Ride, Tom 3, Tom 2 usw. ACHTUNG: diese Abfolge geht in einem Takt nicht auf. Den Schluss musst du dir gut merken. 

Die linke Hand spielt in diesem Beispiel immer auf der Snare.

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 12

Was wir in Übung 11 mit der rechten Hand spielten, können wir natürlich auch mit der Linken tun. 
In dieser Übung legen wir die linke Hand in Folge auf die Instrumente Snare, HH, Crash, die rechte spielt durchgehend auf dem Ride Cymbal. 
Als Variante könntest du hier die rechte Hand auch auf der Trommel spielen. 

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Übung 13

Dieses Beispiel ist richtig schwer (zu lesen!). Wir kombinieren die Übungen 11 und 12 und spielen mit beiden Händen eine 3er Instrumenten Kombination. ACHTUNG: auch hier ist es ganz wichtig zu wissen, wo und wann der Takt zu Ende ist. 

Klicke zum Hören auf die Noten. Der Break wird dir  vorgespielt!

Du hast diese Übungen durchgearbeitete und sicher sind dir dabei viele Möglichkeiten klar geworden. Die Instrumente kannst du nach Lust und Laune verteilen. Hast du verschiedene Splash und Crash Becken gibt das ganz interessante Klangvarianten. 

Lasse eine Hand auf den Toms und lege die andere auf die Becken. Spiele z. B. zwei Takte und wechsle die Instrumente nach dem 1. Takt.

Die Basstrommel habe ich in diesem Workshop extra ausgelassen. Damit kannst du die Wirkung des Breaks noch vervielfachen. Als einfache Anregung: spiele z.B. alle 8tel im Bass oder mit Doppelbass Pedal auch alle 16tel. 

Die Übungen in diesem Workshop sollen dir eine Grundlage vermitteln. Die wirklich interessanten Breaks und Licks findest du beim Üben sicher selber. Viel Spass!

 


© Baraban, Schule für Schlagzeug und Perkussion, Winterthur http://www.baraban.ch