Rudolfstrasse 19
8400 Winterthur
Tel.& Fax: 052 212 65 

Home   Workshop   Notenarchiv   Kontakt

 

Rock Breaks mit 6olen

In diesem Workshop siehst du wie mit 6olen und 16tel interessante Rockbreaks kreiert werden können. Als Basis dienen uns die beiden Bausteine.

Bausteine

Um einen 4/4 Break spielen zu können, brauchen wir 4 Bausteine. Das ergibt etwa folgende Möglichkeiten:
 

AAAA
BBBB
AAAB
AABA
ABAA
BAAA
BBBA
BBAB
BABB
ABBB
AABB
ABBA
ABAB
BBAA
BAAB
BABA

Diese Varianten kannst du auf dem Drumset von Tom zu Tom spielen. Auch bei verschiedenen Abfolgen wirken diese Breaks dauernd eingesetzt etwas flach. 

In diesem Workshop behandeln wir vor allem die Veränderung der 6olen. 16tel Breaks hast du  schon viele gespielt, und kannst da beim Verändern auf deine Erfahrungen zurückgreifen.

 

Variationen

Die nebenstehenden Variationen sind nur eine Auswahl. Es gibt fast unendlich viele Möglichkeiten diese Breaks auf verschiedenen Klängen zu spielen. z.B. kannst du alle notierten HH-Schläge auf einem Splash Cymbal oder auf einer Glocke usw. spielen.

Du kannst diese Bausteine pro Break höchstens 4x einsetzen. Das klingt aber nicht unbedingt sehr interessant. 

Mehr Abwechslung bekommst du  z.B. mit der Variante A1/ B / A14/ B. Versuche aus, welche Kombinationen gut klingen und lerne diese auswendig. 

Noch mehr Möglichkeiten bekommst mit der Kombination von halben Bausteine (16tel 3olen) 

 


© Baraban, Schule für Schlagzeug und Perkussion, Winterthur http://www.baraban.ch